Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall

Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Fachabteilungen

Inmitten der Kurzone Bad Reichenhalls liegt die Klinik in unmittelbarer Nähe zum Kurpark und zur Rupertus Therme, eingebunden in einen verkehrsberuhigten. Die Rehaklinik Prinzregent Luitpold in Bad Reichenhall bietet mit umfassenden ärztlichen Kompetenzen eine intensive, auf persönliche Bedürfnisse. Detaillierte Informationen zum Krankenhaus Rehaklinik Prinzregent Luitpold in Bad Reichenhall mit Informationen zu Fachabteilungen und. Die Rehaklinik Prinzregent Luitpold in Bad Reichenhall hat sich auf die Behandlung von Patienten mit Erkrankungen in den Fachbereichen Pneumologie und. Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall GmbH. Rehaeinrichtung. Das Besondere der seit in privater Trägerschaft befindlichen Klinik ist ihr.

Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall

Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall GmbH. Rehaeinrichtung. Das Besondere der seit in privater Trägerschaft befindlichen Klinik ist ihr. Rehaklinik in Bad Reichenhall (Bayern) ✓ Fachklinik für Pneumologie und Psychosomatik. Rehaklinik Prinzregent Luitpold GmbH in Bad Reichenhall - Fachklinik für Pneumologie und Psychosomatik. Rehaklinik in Bayern. Nicht vergessen - es ist Reha, nicht Urlaub im Sternehotel! Essen nicht. Muss man ja nicht mitmachen. Diese Klinik ist alt aber die Mitarbeiter am modernsten Stand. Wie bewertet man eine Klinik, die einem mit ihren interdisziplinären Möglichkeiten, geholfen hat ein Leiden zu beenden, das man fast 8 Jahre mit sich herumgetragen hat. Auch wenn ich Skurrile Gesetze Deutschland absolut unglücklich war und meine erste Bewertung schlechter ausviel, ist diese bei weitem nicht so schlecht wie Ihre Frustbewertung. Man ist nicht auf Urlaub,auch Beste Spielothek in Basepohl finden es manche so sehen. Ganzheitliche Therapie. Es fehlt an Abwechslung bzw.

Das Essen war für Rehakliniken sehr gut. Auch die Physiotherapeuten forderten mich gut mit ihren genialen Übungen und brachten mich ordentlich ins Schwitzen.

Auch die Morgengymnastik mit tollen Alltagstips war auch genau der richtige Start in den Tag. Ich fühlte mich im ganzen Aufenthalt gesehen und verstanden.

Genau dass was ein Patient braucht, wenn er in einer Lebenskrise ist bzw. Einziger Kritikpunkt war die Ergotherapie.

Da ich beruflich aus dem Bereich komme, sehe ich da noch viel Potential und Erweiterungsmöglichkeiten. Ich bin sehr dankbar, dass ich mich dank des Aufenthalts wieder selbst spüre, mich besser wahrnehmen kann und meine alten Talente wiedergefunden habe und einsetzen kann.

Ich kann eine Reha in dieser Klinik nur empfehlen! Am Anfang war ich sehr skeptisch, am Ende begeistert. K, Therapeuten , Schwestern, die Damen der Essensausgabe und sogar das Reinigungspersonal, waren sehr nett und fürsorglich.

Die Therapeuten sind gut abgestimmt und gehen auf Wünsche, Anregungen, Kritik indivuduell ein. Hier hat man Zeit für Therapien und für sich.

Die Klinik ist älter, darauf musste ich mich einstellen. Das Essen okay. Ein Zimmerwechsel war nach 1 Woche möglich, obwohl der "Herr Belegung" sehr überheblich gewesen ist.

Die Ruhe in dieser Klinik trägt sehr zur Genesung bei, es gibt hier keine Notfälle wie in einer Akutklinik. Sehr zu empfehlen sind die Gruppentherapien und die Vorträge!

Eine sehr freundliche Aufnahme auf der Station. Das Erstgespräch mit dem Chefarzt war zu meiner vollsten Zufriedenheit, das Behandlungsteam nimmt sich für den Patienten Zeit.

Am Hilfreichsten waren für mich die Gespräche mit dem Psychologen. Auch die Physiotherapie und die Sportlehrer leisten sehr gute Arbeit.

Das Personal auf der Station ist sehr freundlich und hilfsbereit. Sollte eine erneute REHA für mich notwendig werden, würde ich mich freuen, diese wieder dort verbringen zu dürfen.

Die fachliche Versorgung auf ärztlicher, therapeutischer und pflegerischer Seite war hervorragend.

Alle waren ständig um das Wohl des Patienten bemüht. Trotz eines alten Hauses war die Unterkunft gut; ebenso war die Verpflegung und Küche gut und es gab nichts auszusetzen.

Köche und Personal waren sehr freundlich und boten ein abwechslungsreiches und wohlschmeckendes Essen. Bei einem plötzlich aufgetretenen Notfall im Speisesaal zeigte sich wie schnell und professionell geholfen wurde.

Eine gute Zusammenarbeit zwischen der Pulmologie und psychosomatischen Abteilung ist hervorzuheben. Dank an das gesamte Team der Klinik Lisa O.

Alle Mitarbeiter des Personals waren immer sehr freundlich. Die Ärzte und Therapeuten glänzen durch eine sehr hohe Fachkompetenz und waren stets für mich ansprechbar.

Die Bausubstanz hat altersbedingte Mängel. WLAN hat während des gesamten Aufenthaltes nicht funktioniert. Es wäre schön gewesen, wenn ein Kühlschrank im Zimmer vorhanden gewesen wäre.

Das Essen war schmackhaft. Beim Mittagessen gab es drei Menüs zur Auswahl. Frühstück und Abendessen in Buffetform. Fazit: Die kleinen Mängel werden durch die Fachkompetenz der Ärzte und Therapeuten sowie die Freundlichkeit des gesamten Personals mehr als ausgeglichen.

Dementsprechend kann ich die Klinik uneingeschränkt empfehlen. Ich bin mit viel Skepsis in diese Klinik gegangen, nach den Bewertungen im Internet.

Aber ich wurde sehr überrascht. Gleich nach der Anreise sehr freundliche Mitarbeiter, die sich um meine Belange kümmerten.

Besonders hervorheben möchte ich die freundlichen Mitarbeiter. Egal ob Reinigungspersonal, Küchenkräfte, Köche, Therapeuten und die Ärzte, sowie auch die Rezeption und Hausmeister, alle waren supernett und bei allen Fragen oder Anliegen habe ich stets eine freundliche Antwort erhalten.

Weiter verstehe ich das meckern über das Essen nicht, Es gibt drei Menüs zur Auswahl, also für jeden etwas dabei.

Das Essen war sehr gut und schmackhaft. Es ist sehr zu empfehlen. Die Therapeuten waren durch die Bank supernett und haben mir sehr weitergeholfen mit Anregungen und Aufzeigen verschiedener Wege, mit meiner Krankheit umzugehen.

Zu den Ärzten konnte man jederzeit mit Fragen kommen, sie hatten immer ein offenes Ohr und nahmen sich Zeit für einen. Also für mich war diese Klinik eine voller Erfolg und ich kann sie nur weiterempfehlen.

Mai war ich für 5 Wochen in dieser Kurklinik wegen Depressionen. Es war eine sehr wertvolle Zeit.

Seitens des Bezugstherapeuten und der Gesprächsgruppen erhielt ich wertvolle Inputs, die in der Umsetzung mir weiterhelfen werden.

Sehr genoss ich auch, dass mir kein Stress gemacht wurde, wenn ich ein vorgeschlagenes Angebot nicht wahrnahm. Das Symphonieorchester im Kurhaus sollte man sich nicht entgehen lassen.

Einziger Kritikpunkt : keine Kontinuität der Teilnehmer bei der Gesprächsrunden. Dank der optimalen Bedingungen konnte ich mich hervorragend erholen und voller Schwung und Elan nach Hause zurückkehren.

Ich war in einem funktional ausgestatteten Zimmer untergebracht. Die Therapeuten waren kenntnisreich, erfahren und sehr kompetent.

Das vorherrschende Motto "fühlen Sie sich von uns gesehen, aber nicht kontrolliert" machte es einem leicht, sich wohl zu fühlen.

Die Therapieangebote waren zahlreich und vielfältig; trotzdem hatte man immer wieder freie Zeiträume um auszuruhen und das Gelernte zu verinnerlichen und zu reflektieren.

Die herrliche Region bot zahlreiche wunderbare Optionen der Freizeitgestaltung am Wochenende. Die hier öfter zu lesenden Klagen über die Qualität des Essens kann ich nicht nachvollziehen.

In einer Klinik erwarte ich keine Sterneküche; das Essen war stets vielfältig, abwechslungsreich und schmackhaft. Ich kann die Prinzregent-Luitpold-Klinik daher uneingeschränkt empfehlen.

War bereits , und Heuer zur Behandlung. Kann diese Klinik nur empfehlen. Sehr gute Therapeuten , die mir wirklich geholfen haben. Die Verpflegung ist seit auch verbessert worden.

Ein Lob an die Küche. Auch das Servicepersonal gibt sein Bestes. Versuchen den Patienten immer alles recht zu machen.

Verwaltungstechnisch kann man auch nicht mekern. Probleme wurden zügig gelöst. Danke dafür. Jetzt mal ehrlich…Ich war ebenfalls von Mai-Juni in BadReichenhall und wundere mich wie unterschiedlich Reha bewertet wird.

Nach meinem 5wöchigen Aufenthalt möchte ich über meine Erfahrung berichten. Eines vorweg: Ich bin dank meines Therapeuten,dem Chefarzt und Sozialdienst wieder im Beruf und auch privat geht es mir wesentlich besser!

Viele Th. Dieser hat stets ein offenes Ohr und regelt Probleme unkompliziert. Reha ist Hilfe zur Selbsthilfe.

In den Gruppen ist Eigeninitiative gefordert. In den Einzelgesprächen fühlte mir der Th. Tipps habe ich von Therapeuten nie bekommen, sondern hilfreiche Gedankenanregungen.

Das Fitnessprogramm ist vielfältig, individuelle Wünsche erlaubt. Reichenhall ist eine tolle Stadt. Natürlich gab es auch Kritik: Die Visiten waren mit langen Wartezeiten verbunden und der Therapieplan gewöhnungsbedürftig.

Die Ergebnisse von meinem Schlaflabor habe ich bis heute noch nicht. Sozialdienst sah ich erst in der 3. Sehr anstrengend empfand ich, dass sich so viele Patienten mehr auf das Beschwerden als um ihre eigentlichen Probleme konzentrieren.

Ich kann diese Klinik in jeder Hinsicht empfehlen!!! Fachärzte und Therapeuten arbeiten nur in Teilzeit. Niemand kann einem Auskunft geben wann wer zu erreichen ist.

In den Gruppentherapien werden Themen nur mal kurz oberflächlich erörtert. Generell haben die Therapeuten einfach nur mal Dinge abgefragt ohne näher darauf einzugehen.

Extrem dünne Personaldecke, wenn ein Therapeut erkrankte fiel die Therapie mangels Ersatz aus und das mehr als einmal. Die gesamte Klinik verströmte den Charm einer drittklassigen Jugendherberge aus den 70er Jahren.

Wenn man wegen Psyche da war und ein körperliches Problem bekam in meinem Fall massive Kieferkrämpfe wurde dies komplett ignoriert und man erhielte nicht mal ansaztweise Hilfe.

Auf den, zu diesem Thema von mit erbetenen, Rückruf des Chefarztes warte nicht nur ich bis heute noch, sondern auch die nette Sachberabeiterin bei der bfa.

Der Rückrufwunsch erfolgte vor ca. Auch die sogenannte Sozialarbeitern zeichnete sich durch absolute Inkompetenz aus. Man ist schon irritiert wenn man dort zu einer Beratung hingeht und die Dame sich ersmal über den Beruf, den man hat, schier kaputtlacht.

Generell zeichnet sich diese Klinik durch absolute Inkompetenz und katastrophale Organisation aus.

Ich war vom 16 Jan. Februar in dieser Klinik Ich war sehr zufrieden und mir wurde sehr gut geholfen. Ich leide unter Depressionen. Die Therapien ob Einzel oder auch Gruppengespräche sowie die Sport- und Entspannungstherapien haben mich weiter gebracht.

Ich kann nur positiv über die die Ärzte,Therapeuten und Mitarbeiter aus der Rezeption und auch der Küche berichten.

Immer freundlich und hilfsbereit. Mit dem Essen war ich auch zufrieden. Man befindet sich ja nun nicht im 5 Sterne Hotel.

Ebenfalls auch die Mitarbeiter des Cafe sind sehr nett und haben immer einen Scherz auf den Lippen. Etwas enttäuscht bin ich darüber, dass mein behandelnder Arzt bis heute noch keinen Abschlussbericht erhalten hat.

Bei meiner Bewertung trenne ich zwischen Therapie und Klinikumfeld. Absolut Spitze - Therapie Anfänglich war ich skeptisch bezüglich einiger verordneter Therapien.

Ein für mich ungewöhnlich hoher Anteil von sportlicher Betätigung und sonstiger Aufenthalte im Freien. Aber was soll ich sagen - es hilft!

Natur ist die beste Medizin! Hervorragende Vorträge, moderierte Gruppengespräche, Einzelgespräche und viele weitere Therapien - alles kleine Mosaiksteinchen, die am Ende langsam ein Gesamtbild mit Sinn ergeben.

Wegen eines alten Unfalls habe ich Probleme mit der Schulter. Auch dafür bekam ich problemlos Therapien Reizstrom, Physiotherapie.

Ich sage nur: Spitze! Die Küche hat viel Luft nach oben! Klinikessen aus eigener Küche. Zwar gibt es morgens und abends ein reichhaltiges Buffet, aber in der 5.

Woche konnte ich das Abendbuffet nicht mehr sehen. Es fehlt an Abwechslung bzw. Wer später kam, fand keine Auswahl und einige male ging sogar das Brot aus.

Das Mittagessen ist geschmacklich gut, aber die Portionen entsprechen Seniorentellern. Nachschlag gab es manchmal. Gemüse war leider immer zerkocht.

Die Suppen sind mal Top, mal Flop! Das Küchenpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Gebäude ist alt und hellhörig. Da es seit kurzem einen neuen Investor gibt, soll in Kürze ein Neubau kommen.

Im integrierten, separat bewirtschafteten Cafe gibt es leckeren Kaffee und immer einen lockeren, aber auch einfühlsamen Spruch des Barista.

Sonstige Auswahl an Getränken oder auch Kuchen ist dem Umfeld entsprechend. Quasi vor der Tür liegt die Therme, in die Innenstadt sind es nur wenige Minuten.

Das Umland lädt zu Ausflügen ein, an den Wochenenden gibt es organisierte Busausflüge. Nicht vergessen - es ist Reha, nicht Urlaub im Sternehotel!

Essen wird lieblos auf den Teller geknallt. Fertig Produkte, kein Geschmack, schlimmer geht's nicht mehr. Abwechslung gleich Null. Undiffinierbare Suppen gab es ständig.

Immer die selbe Wurst wurde angeboten. Glutenallergie wurde nicht berücksichtigt und Lactoseintolleranz war ein Fremdwort. Nein Danke. Freizeitgestaltung gleich Null im Hause ausser gegen Bezahlung.

Zum Fasching bekamen die Angestellten einen Krapfen, die Patienten gingen leer aus. Wer Hilfe beim An.

Wer keine hohen Ansprüche hat ist gut untergebracht. Am Psychosomatik wegen einer mittelgradigen Depression zu beginnen. Doch machte nettes und zuvorkommendes Personal, freundliche Zimmer und ein gut organisierter Tagesablauf das Eingewöhnen leicht.

Um das körperliche Befinden kümmerten sich die Ärzte im Haus, danach wurden die Anwendungen festgelegt bzw.

Therapeutische Gruppen- wie auch Einzelgespräche und Vorträge halfen, auch die psychische Symptomatik zu verstehen.

Das Kennenlernen anderer Rehabilitanden war dann nicht mehr das Problem. Diese Klinik kann ich nur wärmstens weiterempfehlen.

Mir wurden Möglichkeiten aufgezeigt, die mir helfen, in die Arbeitswelt zurückzukehren und darüber hinaus habe ich Gefallen an Aktivitäten bekommen, die mir im Alltag helfen, entspannt und gelassen zu bleiben.

Daher kann ich nur von Herzen dieser Klinik und dem gesamten, engagierten Personal Danke sagen. Wie bewertet man eine Klinik, die einem mit ihren interdisziplinären Möglichkeiten, geholfen hat ein Leiden zu beenden, das man fast 8 Jahre mit sich herumgetragen hat.

Aber der Reihe nach. Weiter weg von zu Hause mit noch schwierigerer Anfahrt ging wohl nicht! Sollte ich nicht spätestens um Uhr eingecheckt haben?

Also Anruf in der Klinik. Was soll ich denn so lange dort tun? Gespräche mit sehr guten Therapeuten, Gespräche mit Leidensgenossen.

Dieses nehme ich gerne an, hatte nämlich vorher versucht einen Termin bei einem Pneumologen daheim zu bekommen. Wartezeit mindestens 8 Wochen.

Damit kommen wir zu meiner Leidensgeschichte: Ich kann nicht schlafen! Wartezeit dafür nur 2 Tage.

Diese Diagnostik bestätigt den Anfangsverdacht, ich leide an Schlafapnoe. Abhilfe kann nur ein Atemtherapiegerät schaffen. Unglaublich, auch dieses wird nach kurzer Absprache mit meiner Krankenkasse, besorgt, geliefert und für mich vor Ort eingerichtet.

Ergebnis: Ich kann wieder schlafen, am ersten Morgen kann ich mein Glück nicht fassen. Ich bin ausgeruht und frisch.

Die Stimmung hebt sich von Tag zu Tag. Die Depression verfliegt. Fazit: Ohne die Anstrengungen der Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter dieser Klinik wäre ich wohl noch sehr lange depressiv geblieben und hätte einen langen zermürbenden Weg vor mir gehabt.

Ob der Zusammenhang im täglichen Leben so erkannt worden wäre???? Ich kann mich nur mit dieser Bewertung bedanken. War vom 7. Hygiene Katastrophe.

Organisation Katastrophe. Zimmer renovierungsbedürftig. Ärzte und Therapeuten fähig nett aber nur Teilzeitbeschäftigte. Personal, egal wenn man anspricht, alle nett.

Orthopäde super Therapeutin Frau W. Gegend überwältigend. Hallo Mike 85! Als ich im Januar dort war, lag der Altersdurchschnitt gefühlt bei circa 60 Jahren.

Aber nur bei der Reha für Lungenkranke. Bei den Psychosomatischen war er wesentlich jünger. Dies war meine erste Psychosomatische Reha.

Als erstes war ich von dem freundlichen Empfang, der schnellen ärztlichen Aufnahme u. Die Vorträge u. Gruppengespräche waren für mich sehr aufschlussreich u.

Somit wurde mir klar, wie krank ich bin. War ganz schön schwer. Dafür u. Frau So-Ki. Eine zusätzliche Behandlung bei Herrn Dr. Orthopäde war eine toller Erfolg.

Am liebsten hätte ich diesen Arzt mit in meinen Koffer gepackt. Ich habe in dieser Zeit ganz liebe Menschen kennengelernt. Durch diese "Truppe" wurde auch diese lange Zeit nicht langweilig.

Dazu kommt noch die wunderschöne Gegend, die es zu erkunden galt. Zumal ich das erste Mal in "den" Bergen war. Zu den Speisen ist zu sagen, dass man mit wenigen Mitteln kein Gourmetessen zaubern kann.

Aber dem Koch Herr A. Ein Lob auch für die Servicekräfte M. Viele liebe Grüsse auch an meine Mitpatienten.

Wir waren bereits zum zweiten Mal in diesem Haus und würden jederzeit wieder kommen. Nörgeler gibt es immer wieder.

Alle Beteiligten waren einfühlsam und zuvorkommend. Extra Lob noch an das Servicepersonal sowie den Koch.

Weiter so, lasst Euch nicht unterbuttern. Mehr wie ihr kann man nicht machen. Auch vielen Dank erneut an Frau Bart Sehen uns sicher wieder. Weiter positiv auch die Rezeption.

Ohne Tadel. Einziger kleiner Mangel wären die Schwestern. Haben zwar versucht sich Mühe zu geben jedoch haperte es meistens an der Sprache der Damen.

Wir meinen nicht der bayerische Dialekt. Es war meine erste psychosomatische Reha. Contra: Ich könnte viele Sachen erwähnen, welche verbesserungsbedürftig zu sein scheinen.

Ich glaube jedoch, diese sind dem Personal bewusst. Pro: Jeder Angestellter, angefangenen vom Hausmeister und die Servicekräfte, dem Pflegepersonal bis hin zu den Chefärzten waren sehr freundlich.

Sie hatten immer Lächeln auf dem Gesicht. Es sorgte für eine wohltuende Atmosphäre im Haus. Die Damen an der Rezeption waren sehr hilfsbereit und stets freundlich.

Auch kleine Ausflüge sind jederzeit möglich. Natürlich kann ich auch jederzeit wie manche Expatienten jammern und mich beschweren über das was nicht optimal war.

Wer jedoch denkt er wäre in einem fünf Sterne Hotel, erwartet fünf Sterne Küche und Räume und gleichzeitig nicht offen für die Ratschläge und Hilfe ist, der kann daheim bleiben.

Ich hatte das Glück gehabt und habe die Chance ergriffen. Ich habe Menschen kennengelernt die von Kompetenz, Wissen , Empathie, Effizienz, Hilfsbereitschaft mehr als fünf Sterne verdient hätten!!

Dafür werde ich Ihnen für immer dankbar sein. War vom Die erste Begeisterung war nach 14 Tagen vorbei.

Essen und Hygiene bleibt eher zu wünschen übrig. Sauberkeit konnte durch Beschwerde abgeholfen werden.

Essen nicht. Es ist kein Hotel,aber der Koch verlängerte von ,Appettito, die Speisen -einfallslos. Grukenscheiben schmeckten nach Rollmops.

Aber in Nähe gab es Aldi. Kühlschrank auf Zimmer. Einkaufen zur Selbstverpflegung war gang und gebe. Welpe von Krankenschwester im Küchenbereich.

Aber auch diese Patienten ohne denen was zu wollen-husteten schön auf offenliegendes Essen rum. Schwestern durch mangelnde Deutschkenntnisse ,bitte nicht aufsuchen.

Ist ein Spiel wie -stille Post-. Es kommt immer was anderes raus. Bitte nicht ernsthaft krank werden. Ansonsten hat es mir gut gefallen.

Man ist nicht auf Urlaub,auch wenn es manche so sehen. Hab einiges positives mitnehmen können. Besonders durch meine Terap. Ganz toll auch Dr.

Ganz prima auch Fr. Nicht zu empfehlen Fr. Auch unser Haus ist wichtiger Teil der Therapie. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen, geborgen fühlen — und viel Lebensfreude tanken.

Wir denken interdisziplinär, interkulturell und vor allem an Ihr Wohlbefinden. Ambulante Leistungen. Mit Unterstützung zu mehr Bewegungsfreiheit.

Intensive Atemtherapie am Luftkurort Bad Reichenhall. Wir helfen und bringen Sie zurück ins Leben. Ganzheitliche Therapie. Traditionelle Chinesische Medizin.

Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Video

Gesund in Bayern: Solequellentraining in der Alten Saline Intensive Atemtherapie am Luftkurort Bad Reichenhall. Wichtiges auf einen Blick. Wir bieten Ihnen ein vielfältiges Angebot an unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten: geführte Wanderungen, Ausflugsfahrten, Fitnessraum, Sonnenterrasse, Vorträge, Musikabende, uvm. Bad Reichenhall ist als Sole- und Luftkurort weltweit bekannt und bietet sowohl einzigartiges Naturschauspiel als auch Nähe zur Mozartstadt Salzburg. Online Strike Informationen zur Klinik K-Nr. Mit dem Aufrufen der Links verlassen Sie unsere Homepage. Unser interdisziplinärer und -kultureller Ansatz macht uns einzigartig und unterscheidet uns markant von anderen Rehakliniken. Holen sie sich kompetenten Rat:. Unsere Behandlungsschwerpunkte Pneumologie und Psychosomatik. Traditionelle Chinesische Medizin. Profil Nr. So finden Sie uns. Rehaklinik Prinzregent Luitpold. Fachklinik für Pneumologie und Psychosomatik. Besten Online Casinos - Downloads. Keine Downloads verfügbar. Für die Inhalte und Reichweiten der angebotenen Informationen der aufgerufenen Seiten übernehmen wir keine Gewähr. Kontakt aufnehmen. Wichtiges auf einen Blick. Aus gutem Grund: Wir bekämpfen nicht einfach bestimmte Symptome, wir sind vom Zusammenhang von Kunstpreis 2020 und physischen Problemen überzeugt und wissen, dass nur ganzheitliches Denken und ganzheitliche Therapien nachhaltige und dauerhafte Gesundung fördern.

Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Rehaklinik Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall Bayern Deutschland

Unsere Klinik liegt in Bayern. Bad Reichenhall ist als Sole- und Luftkurort weltweit bekannt und bietet sowohl einzigartiges Naturschauspiel als auch Nähe Beste Spielothek in Klettigshammer finden Mozartstadt Salzburg. Die Hotmaio, insbesondere die kommerzielle Verwendung der Informationen, kann durch Urheberrechte und andere Schutzbestimmungen eingeschränkt oder untersagt sein. Wichtiges auf einen Blick. Ärztliche Leitung Herr Dr. Prospekte Zimmer Begleitpersonen. Rehaklinik Prinzregent Luitpold. E-Mail: Bitte Klinik per Mail kontaktieren. Verwaltungsleitung Herr Ronne A. Rehaklinik Prinzregent Luitpold GmbH in Bad Reichenhall - Fachklinik für Pneumologie und Psychosomatik. Rehaklinik in Bayern. Pneumologie. Intensive Atemtherapie am Luftkurort Bad Reichenhall. Psychosomatik Wie der Prinzregent Luitpold China entdeckte. Mit der Traditionellen. Rehaklinik in Bad Reichenhall (Bayern) ✓ Fachklinik für Pneumologie und Psychosomatik. Rehaklinik Prinzregent Luitpold in Bad Reichenhall nimmt bisher nicht am transparenten Qualitätsvergleich von Qualitähavensenligplaatsen.nl teil. Es liegen keine. Reha-Klinik Prinzregent Luitpold, Bad Reichenhall. Gefällt Mal · 10 Personen sprechen darüber · waren hier. Fachklinik für Pneumologie und. Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall

Absolut Spitze - Therapie Anfänglich war ich skeptisch bezüglich einiger verordneter Therapien. Ein für mich ungewöhnlich hoher Anteil von sportlicher Betätigung und sonstiger Aufenthalte im Freien.

Aber was soll ich sagen - es hilft! Natur ist die beste Medizin! Hervorragende Vorträge, moderierte Gruppengespräche, Einzelgespräche und viele weitere Therapien - alles kleine Mosaiksteinchen, die am Ende langsam ein Gesamtbild mit Sinn ergeben.

Wegen eines alten Unfalls habe ich Probleme mit der Schulter. Auch dafür bekam ich problemlos Therapien Reizstrom, Physiotherapie.

Ich sage nur: Spitze! Die Küche hat viel Luft nach oben! Klinikessen aus eigener Küche. Zwar gibt es morgens und abends ein reichhaltiges Buffet, aber in der 5.

Woche konnte ich das Abendbuffet nicht mehr sehen. Es fehlt an Abwechslung bzw. Wer später kam, fand keine Auswahl und einige male ging sogar das Brot aus.

Das Mittagessen ist geschmacklich gut, aber die Portionen entsprechen Seniorentellern. Nachschlag gab es manchmal. Gemüse war leider immer zerkocht.

Die Suppen sind mal Top, mal Flop! Das Küchenpersonal ist sehr freundlich und hilfsbereit. Das Gebäude ist alt und hellhörig.

Da es seit kurzem einen neuen Investor gibt, soll in Kürze ein Neubau kommen. Im integrierten, separat bewirtschafteten Cafe gibt es leckeren Kaffee und immer einen lockeren, aber auch einfühlsamen Spruch des Barista.

Sonstige Auswahl an Getränken oder auch Kuchen ist dem Umfeld entsprechend. Quasi vor der Tür liegt die Therme, in die Innenstadt sind es nur wenige Minuten.

Das Umland lädt zu Ausflügen ein, an den Wochenenden gibt es organisierte Busausflüge. Nicht vergessen - es ist Reha, nicht Urlaub im Sternehotel!

Essen wird lieblos auf den Teller geknallt. Fertig Produkte, kein Geschmack, schlimmer geht's nicht mehr. Abwechslung gleich Null. Undiffinierbare Suppen gab es ständig.

Immer die selbe Wurst wurde angeboten. Glutenallergie wurde nicht berücksichtigt und Lactoseintolleranz war ein Fremdwort.

Nein Danke. Freizeitgestaltung gleich Null im Hause ausser gegen Bezahlung. Zum Fasching bekamen die Angestellten einen Krapfen, die Patienten gingen leer aus.

Wer Hilfe beim An. Wer keine hohen Ansprüche hat ist gut untergebracht. Am Psychosomatik wegen einer mittelgradigen Depression zu beginnen.

Doch machte nettes und zuvorkommendes Personal, freundliche Zimmer und ein gut organisierter Tagesablauf das Eingewöhnen leicht.

Um das körperliche Befinden kümmerten sich die Ärzte im Haus, danach wurden die Anwendungen festgelegt bzw.

Therapeutische Gruppen- wie auch Einzelgespräche und Vorträge halfen, auch die psychische Symptomatik zu verstehen. Das Kennenlernen anderer Rehabilitanden war dann nicht mehr das Problem.

Diese Klinik kann ich nur wärmstens weiterempfehlen. Mir wurden Möglichkeiten aufgezeigt, die mir helfen, in die Arbeitswelt zurückzukehren und darüber hinaus habe ich Gefallen an Aktivitäten bekommen, die mir im Alltag helfen, entspannt und gelassen zu bleiben.

Daher kann ich nur von Herzen dieser Klinik und dem gesamten, engagierten Personal Danke sagen. Wie bewertet man eine Klinik, die einem mit ihren interdisziplinären Möglichkeiten, geholfen hat ein Leiden zu beenden, das man fast 8 Jahre mit sich herumgetragen hat.

Aber der Reihe nach. Weiter weg von zu Hause mit noch schwierigerer Anfahrt ging wohl nicht! Sollte ich nicht spätestens um Uhr eingecheckt haben?

Also Anruf in der Klinik. Was soll ich denn so lange dort tun? Gespräche mit sehr guten Therapeuten, Gespräche mit Leidensgenossen.

Dieses nehme ich gerne an, hatte nämlich vorher versucht einen Termin bei einem Pneumologen daheim zu bekommen. Wartezeit mindestens 8 Wochen.

Damit kommen wir zu meiner Leidensgeschichte: Ich kann nicht schlafen! Wartezeit dafür nur 2 Tage. Diese Diagnostik bestätigt den Anfangsverdacht, ich leide an Schlafapnoe.

Abhilfe kann nur ein Atemtherapiegerät schaffen. Unglaublich, auch dieses wird nach kurzer Absprache mit meiner Krankenkasse, besorgt, geliefert und für mich vor Ort eingerichtet.

Ergebnis: Ich kann wieder schlafen, am ersten Morgen kann ich mein Glück nicht fassen. Ich bin ausgeruht und frisch.

Die Stimmung hebt sich von Tag zu Tag. Die Depression verfliegt. Fazit: Ohne die Anstrengungen der Ärzte, Therapeuten und Mitarbeiter dieser Klinik wäre ich wohl noch sehr lange depressiv geblieben und hätte einen langen zermürbenden Weg vor mir gehabt.

Ob der Zusammenhang im täglichen Leben so erkannt worden wäre???? Ich kann mich nur mit dieser Bewertung bedanken.

War vom 7. Hygiene Katastrophe. Organisation Katastrophe. Zimmer renovierungsbedürftig. Ärzte und Therapeuten fähig nett aber nur Teilzeitbeschäftigte.

Personal, egal wenn man anspricht, alle nett. Orthopäde super Therapeutin Frau W. Gegend überwältigend. Hallo Mike 85! Als ich im Januar dort war, lag der Altersdurchschnitt gefühlt bei circa 60 Jahren.

Aber nur bei der Reha für Lungenkranke. Bei den Psychosomatischen war er wesentlich jünger. Dies war meine erste Psychosomatische Reha. Als erstes war ich von dem freundlichen Empfang, der schnellen ärztlichen Aufnahme u.

Die Vorträge u. Gruppengespräche waren für mich sehr aufschlussreich u. Somit wurde mir klar, wie krank ich bin. War ganz schön schwer.

Dafür u. Frau So-Ki. Eine zusätzliche Behandlung bei Herrn Dr. Orthopäde war eine toller Erfolg. Am liebsten hätte ich diesen Arzt mit in meinen Koffer gepackt.

Ich habe in dieser Zeit ganz liebe Menschen kennengelernt. Durch diese "Truppe" wurde auch diese lange Zeit nicht langweilig.

Dazu kommt noch die wunderschöne Gegend, die es zu erkunden galt. Zumal ich das erste Mal in "den" Bergen war. Zu den Speisen ist zu sagen, dass man mit wenigen Mitteln kein Gourmetessen zaubern kann.

Aber dem Koch Herr A. Ein Lob auch für die Servicekräfte M. Viele liebe Grüsse auch an meine Mitpatienten. Wir waren bereits zum zweiten Mal in diesem Haus und würden jederzeit wieder kommen.

Nörgeler gibt es immer wieder. Alle Beteiligten waren einfühlsam und zuvorkommend. Extra Lob noch an das Servicepersonal sowie den Koch.

Weiter so, lasst Euch nicht unterbuttern. Mehr wie ihr kann man nicht machen. Auch vielen Dank erneut an Frau Bart Sehen uns sicher wieder.

Weiter positiv auch die Rezeption. Ohne Tadel. Einziger kleiner Mangel wären die Schwestern. Haben zwar versucht sich Mühe zu geben jedoch haperte es meistens an der Sprache der Damen.

Wir meinen nicht der bayerische Dialekt. Es war meine erste psychosomatische Reha. Contra: Ich könnte viele Sachen erwähnen, welche verbesserungsbedürftig zu sein scheinen.

Ich glaube jedoch, diese sind dem Personal bewusst. Pro: Jeder Angestellter, angefangenen vom Hausmeister und die Servicekräfte, dem Pflegepersonal bis hin zu den Chefärzten waren sehr freundlich.

Sie hatten immer Lächeln auf dem Gesicht. Es sorgte für eine wohltuende Atmosphäre im Haus. Die Damen an der Rezeption waren sehr hilfsbereit und stets freundlich.

Auch kleine Ausflüge sind jederzeit möglich. Natürlich kann ich auch jederzeit wie manche Expatienten jammern und mich beschweren über das was nicht optimal war.

Wer jedoch denkt er wäre in einem fünf Sterne Hotel, erwartet fünf Sterne Küche und Räume und gleichzeitig nicht offen für die Ratschläge und Hilfe ist, der kann daheim bleiben.

Ich hatte das Glück gehabt und habe die Chance ergriffen. Ich habe Menschen kennengelernt die von Kompetenz, Wissen , Empathie, Effizienz, Hilfsbereitschaft mehr als fünf Sterne verdient hätten!!

Dafür werde ich Ihnen für immer dankbar sein. War vom Die erste Begeisterung war nach 14 Tagen vorbei. Essen und Hygiene bleibt eher zu wünschen übrig.

Sauberkeit konnte durch Beschwerde abgeholfen werden. Essen nicht. Es ist kein Hotel,aber der Koch verlängerte von ,Appettito, die Speisen -einfallslos.

Grukenscheiben schmeckten nach Rollmops. Aber in Nähe gab es Aldi. Kühlschrank auf Zimmer. Einkaufen zur Selbstverpflegung war gang und gebe.

Welpe von Krankenschwester im Küchenbereich. Aber auch diese Patienten ohne denen was zu wollen-husteten schön auf offenliegendes Essen rum.

Schwestern durch mangelnde Deutschkenntnisse ,bitte nicht aufsuchen. Ist ein Spiel wie -stille Post-. Es kommt immer was anderes raus.

Bitte nicht ernsthaft krank werden. Ansonsten hat es mir gut gefallen. Man ist nicht auf Urlaub,auch wenn es manche so sehen.

Hab einiges positives mitnehmen können. Besonders durch meine Terap. Ganz toll auch Dr. Ganz prima auch Fr. Nicht zu empfehlen Fr. Grundgütiger-kreischendes schwäbisches Dialekt -nicht hilfreich.

Selber kümmern Wetter super Glück gehabt. Ausserdem grüsse ich die beste Truppe aus unserem V. Bereich Essen-Raum Wir haben uns alle super klasse verstanden.

Ihr wart alle klasse. Euch allen das Beste!!!!!!! Die Rheinländerin grüsst. Vermisse Euch. Therapie mitS. Muss man ja nicht mitmachen. Es gibt soviel Alternativen.

Ach,ja-lecker Essen gibt es überall. Und auch soviel Ausflugsziele sind schnell erreichbar. Langeweile gibt es nicht. Vor allem unsere tolle Truppe hat dazu beigetragen,uns auch selber zu motivieren.

Man muss auch selber ein wenig zur Genesung beitragen. Wir haben es gemacht! Ich war 5 Wochen in Bad Reichenhall und habe mir fest vorgenommen nach der Rückkehr ein Feedback zu schreiben.

Bad Reichenhall war meine 3. Als ich erfuhr, dass ich in diese Klinik komme, habe ich mich über die Kritiken in den Foren informiert und erwartete Schlimmes.

Essen und Küchenpersonal: das Küchenpersonal ist immer zuvorkommend und freundlich , das Essen ist wesentlich besser als beschrieben.

Anwendungen und Therapien: Ich habe mir aus den Therapien sehr viel mitnehmen können. Der Vortrag vom Chefarzt ist immer praxisnah und sehr zu empfehlen, die Einzelgespräche fanden mit einer erfahrenen und empathischen Psychologin statt.

Medizinische Versorgung: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Ärzte der Psychosomatik jedes Leiden ernst nehmen und in dieser Abteilung schnell reagiert wird.

Ich wurde während meines Aufenthaltes auch orthopädisch behandelt Dr. Meiner Meinung nach der beste Mann in der Abteilung. Emphatisch, freundlich, geduldig und sehr kompetent.

Wir waren fasziniert wie er auch schwere Themen praxisnah und lebendig vermittelte und zum Nachdenken anregte. Verwaltung: im Vergleich zu anderen Kliniken hinkt die Organisation in der Klinik ein wenig nach.

Ich empfand vor allem das Ankommen und die ersten Therapiepläne als chaotisch. Bei der Arztvisite waren oft lange Wartezeiten und unterschiedliche Räume eine wöchentliche Herausforderung.

Die Organisation der Termine finde ich ein Manko in der Klinik. Umgebung und Aktivitäten: in der Umgebung kann man viel unternehmen, Thermenbesuche, Wanderungen…Langweilig wird es nie.

Salzburg steht vor der Haustür und ist auch immer einen Besuch wert. Fazit: diese Klinik ist besser als ihr Ruf!! Ich fühlte mich hier sehr gut aufgehoben und betreut.

Herzlichen Dank allen Ärzten und Mitarbeitern der Klinik, die dazu beigetragen haben, dass ich mich hier sehr wohlgefühlt habe!

Mir wurde sehr geholfen in der Zeit in der ich mich hier befand. Meine gesundheitlichen Probleme und Verlustängste wurden erkannt ernst genommen und auf mich abgestimmt behandelt.

Ein ganz grosser Dank an alle Therapeuten vor allem Herr D. Das Angebot an Therapien,Vorträgen und sportlichen Aktivitäten ist vielfältig.

Die Zimmer sind sauber und es ist alles da was man braucht, ich hatte ein Zimmer mit Balkon und tollem Ausblick.

Das ganze Personal im Haus ist freundlich und hilfsbereit und für Fragen und Anregungen offen. Es war meine allererste Rehabilitation und ich würde sofort wieder hierher kommen.

Ein kleines Haus mit Mitarbeitern mit Herz und Verstand. Ich fühlte mich sehr gut aufgehoben und ernst genommen. Alle Mitarbeiter angefangen von der Rezeption, Therapieplanung, Hauspersonal, Reinigungskräfte, Küchenmitarbeiter, ärztliche Betreuung und alle Therapeuten.

Sie helfen in allen Lebenslagen und haben immer ein offenes Ohr für Lob, aber auch für Kritik. Ich würde jederzeit wieder kommen.

Vielen lieben Dank an das gesamte Personal. Die Therme ist gleich nebenan und auch der Thumsee ist leicht zu erreichen. Wem hier langweilig wird, der sieht die Möglichkeiten einfach nicht.

Ich war vor so einem halben Jahr in der Klinik und das bereits zum 3. Ich muss sagen, es hat mir sehr gut gefallen. Ich habe chronisches Asthma und bin als Landwirt selbstständig.

Ich nutze diese 3 Wochen immer für körperliches Training und einen Arztcheck. Die Krönung waren dieses Mal die Gruppengespräche und die Vorträge.

Herr D, Doktor G. Die halfen mir mit der Krankheit auch in zukunft gut zu leben und viele gute Tipps auch für den Kopf.

Ab und zu hat man halt Tage wo das Schnaufen nicht gut ist und auf die Stimmung drückt und das reden darüber in den Gruppen mit Herrn D war echt lustig und super hilfreich.

Am meisten hilft es mir halt auch über meine Stimmung und Probleme mit der Luft zu reden und vor allem mit anderen Leuten zu sein. So ging es vielen von uns.

Ich habe täglich trainiert und hab mich auch in die Gruppengespräche öfters reingesetzt Ich muss sagen das hat mir echt gut getan und ich freue mich wieder in 3 Jahren zu kommen.

Die Therapeuten von allen Bereichen sind super freundlich und gut drauf. Was ich als Schwachpunkt sagen muss ist das Essen.

Der Fisch beschäftigte mich noch 2 Tage Vorweg, wer hier nicht zufrieden ist muss sich hier einfach melden. Stichwort: Eigeninitiative!!!

Meine Beschwerde nach einer Woche, dass sich zu wenig bewegt wurde hier nicht nur wahr, sondern ernst genommen. Die Reaktionen des Hauses überschlugen sich regelrecht und ich stellte schon nach kurzer Zeit fest.

Es geht mir jetzt besser als ich eigentlich erwartet habe. Nicht nur die Taktzahl der Therapien haben sich erhöht, auch die Visite bei den Ärzten wurden deutlich spürbar.

Auch beim Essen hat sich einiges getan. Frisches Obst muss man einfach nur nachfordern, wenn keines aufliegt. Die Qualität und Vielfältigkeit des Essens ist jedoch noch immer auf unterem Niveau - was aber aus meiner Sicht vertretbar ist.

Notfalls gibts auch in der Nachbarschaft Witshäuser bei denen man sich auch mal was besonderes gönnen kann. Die Sauberkeit der Zimmer oder auch der Therapieräume ist verbesserungsfähig, aber auch hier der Hinweis, das man es auch aushält und nicht gleich krank wird.

Die Personaldecke ist sehr flach, so dass es leider auch passieren kann, dass mal ein Termin ersatzlos ausfällt.

Absolut hervor zu heben ist jedoch die Gesamte Abteilung der Psychosomatik. Allen voran Herr D.! Es werden alle Probleme, Beschwerden, und Wünsche ernst genommen und man fühlt sich bestens aufgehoben.

Die geplanten 5 Wochen ging aufgrund dieser Abteilung wie im fluge vorbei. Es handelt sich um eine kleine Klinik. Jedoch werden die offensichtlichen Nachteile durch den Eninsatz und dem Herz der Mittarbeiter meist komplett neutralisiert.

Am Wichtigsten ist jedoch auch mitzuarbeiten und seine Wünsche bzw. Probleme zu äussern. Da es nach meiner Beschwerde um so viel besser wurde, denke ich, dass es sogar gewollt ist dass man sich erst meldet um feststellen zu können wer wirklich mitarbeiten will und somit mehr bekommt.

Es ist wirklich jedem abzuraten in diese Klinik zu gehen. Hier wird man sehr mieserabel behandelt. Angefangen an den Zimmern, an sich ist das Zimmer nicht ganz so schlimm, aber dieses Bad ist katastrophal, dass man denkt sich alleine durch diesen Anblick eine neue Krankheit Einzufangen.

Dreck überall, die Decke kaputt, die Heizung völlig verschmutzt. Das Essen ist eine absolute Zumutung für jeden Patienten.

Das Essen ist sehr billig und schlecht. Als Rehapatient möchte man sich gut fühlen, aber wie soll das möglich sein wenn man nicht mal satt wird.

Einseitiges Angebot vom Essen,sehr wenig Auswahl und sehr schlecht. Als Lungenpatient in einer Klinik, erwartet man Fortschritte der Gesundheit.

Aber auch da frage ich mich wie das unter diesen Umständen möglich sein soll. Die Medikamente sollen selber mitgebracht werden. Das inhalier Gerät wurde ebenfalls von zu Hause mitgenommen, da dort keines vorhanden war.

Den ganzen Tag sitzt man im Zimmer da es meistens nur eine Therapie am Tag gibt. Sehr mager für eine Reha Klinik. Es wird eh so viel bezahlt und sie reden die Patienten auch noch sehr schroff an, wenn man nach einem neuen kasten Wasser fragt,der ebenfalls selber bezahlt werden muss.

Ganze Zwei Tage musste der Patient warten. Ihm wurde vorgeschlagen, er solle sich am Automaten sein Wasser einzeln holen.

Soll jetzt aus dem Wasserhahn getrunken werden? Gut dass es noch Supermärkte gibt. Ich rate jedem Patienten ab, in diese Klinik zu gehen , die Gesundheitlichen Umstände werden definitiv nicht besser, da psychische Verschlechterungen eintreten.

Ein sehr netter Besitzer mit sehr guten Kaffee. Diese Bewertung ist keinesfalls nachvollziehbar! Klar hat diese Klinik einzelne Defiziete. Ich bin derzeit noch auf Reha kann mich aber nur auf hohem Niveau beschweren.

Wenn Sie schon so gut über das Caffee schreiben, waren Sie wahrscheinlich auch einer derjenigen, die schon früh morgens darin gesessen sind und Abends wieder verlassen haben.

Leider gibt es diese Leute auch in der Klinik und fallen natürlich entsprechend auf. Aber in einem haben Sie recht, der Caffee ist wirklich gut!

Bad Reichenhall ist als Sole- und Luftkurort weltweit bekannt und bietet sowohl einzigartiges Naturschauspiel als auch Nähe zur Mozartstadt Salzburg.

Auch unser Haus ist wichtiger Teil der Therapie. Sie sollen sich bei uns wohlfühlen, geborgen fühlen — und viel Lebensfreude tanken. Wir denken interdisziplinär, interkulturell und vor allem an Ihr Wohlbefinden.

Ambulante Leistungen. Mit Unterstützung zu mehr Bewegungsfreiheit. Intensive Atemtherapie am Luftkurort Bad Reichenhall. Wir helfen und bringen Sie zurück ins Leben.

Ganzheitliche Therapie.

Kontakt aufnehmen. Kurantrag Krankheiten Spezialisten. Verwaltungsleitung Herr Ronne A. KL bearbeiten. Ambulante Leistungen. Ganzheitliche Therapie.

5 thoughts on “Prinzregent Luitpold Bad Reichenhall

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *